Auf rasanter Fahrt in Schwaben

Veröffentlicht am 20.11.2017

Zwischen Achterbahnen und Fahrgeschäften im Erlebnispark Tripsdrill fanden sich für einen Tag die Bereitschaftsjugenden des Kreisverbands Aschaffenburg wieder.

Die Bereitschaftsjugenden bilden den Nachwuchs der Bereitschaften im Roten Kreuz.

Die späteren „Lebensretter“ treffen sich in ihren Ortschaften in der Regel wöchentlich, um in altersgerechten Gruppenstunden die Grundlagen der Ersten Hilfe zu erlernen. Natürlich darf da auch der Spaß nicht zu kurz kommen, so wie etwa bei einem Besuch im Freizeitpark.

Schon am frühen Morgen startete der Konvoi von Rotkreuzfahrzeugen gen Süden. Ziel war der Erlebnispark Tripsdrill, wo die Gemeinschaft nicht nur innerhalb der einzelnen Gruppen sondern auch ortsgruppenübergreifend gestärkt werden sollte.

Nach der idyllischen Fahrt durch den herbstlich bunten Odenwald hieß es endlich Start frei und auf zu den zahlreichen Attraktionen des Parks. Das Wetter spielte mit und zum Glück war der Park nicht allzu voll, so dass sich die Wartezeiten in den Schlangen auf ein Minimum beschränkten. Neben Beschleunigen, Drehen, Überschlagen und Wasserspritzen galt es natürlich auch die kulinarischen Genüsse von Süßigkeiten und regionaler Küche zu erforschen.

Nach der rundum gelungenen Aktion fielen dem ein oder anderen beim Zurückkurven gen Aschaffenburg schon im Auto die Augen zu.

Natürlich freuen wir uns immer über Nachwuchs in unseren Reihen. Wenn Sie nicht sicher sind, wer in Ihrem Ort Ansprechpartner für die Jugendarbeit im Roten Kreuz ist, kontaktieren Sie uns einfach über den Kreisverband.

 

Text und Bilder

Marlies Seidel

 

Artikelaktionen

Ihr Rotes Kreuz
Adressen

Angebote

> weiter zur DRK-Datenbank

Hotspot-Anmeldung:

Benutzername  
Paßwort